Defekte in Partikelsystemen: Störung und Funktion

Suche


Prof. Dr. Oliver Diwald, Dr. Michael Voigt

Die Vorbesprechung zur Lehrveranstaltung „Defekte in Partikelsystemen“ findet am 25.10.2012 ab 9.30 h im Seminarraum des LFG statt. Die Vorlesung / Übung zur Lehrveranstaltung „Defekte in Partikelsystemen“ findet jeden Di von 12.15 h bis 13.45 h im Kurssaal II in der Cauerstrasse 4 statt.

Inhalt:

Defekte sind in Partikelsystemen allgegenwärtig. Nicht immer sind damit nachteilige Effekte verbunden, oft finden die hervorgerufenen funktionelle Eigenschaften praktische Anwendung. In dieser Vorlesung werden zunächst die nötigen Grundlagen (Festkörperstruktur, Thermodynamik und Grenzflächen) behandelt und ein Überblick über ein- und höherdimensionale Defekte im Volumen und an der Grenzfläche von Partikeln gegeben. Weiters werden ihre optischen, elektronischen und magnetischen Eigenschaften und die entsprechenden spektroskopischen Untersuchungsansätze thematisiert. Schließlich werden elektrochemische Methoden, Zusammenhänge zwischen Defekten und photochemischen Prozessen, sowie Möglichkeiten zur Erzeugung und Abreicherung von Defekten diskutiert.

 

 

Downloads

Vorlesung 1 Einführung
Vorlesung 2 Festkörpervolumen
Vorlesung 3 Punktdefekte und Diffusion
Vorlesung 4a Randschichteffekte
Vorlesung 4b Impedanzspektroskopie
Vorlesung 5 Festkörpergrenzflächen
Vorlesung 6 Oberflächendiffusion
Vorlesung 7 Mehrdimensionale_Defekte
Vorlesung 8 Exzitonen und Photolumineszenz
Vorlesung 9 Defekterzeugung durch Licht und TL
Vorlesung 10 Defekte und chemische Reaktivität
Vorlesung 11 Dotierung.pdf
Vorlesung 12 Charakterisierungsmethoden

Nach oben