Mechanische Verfahrenstechnik - Kernfach

Suche


Prof. Dr.-Ing. W. Peukert

Die Kernfachvorlesung findet ausschließlich im Wintersemester statt.

 
Vorlesung
Vorlesung
Zeit
Dienstag
16:15-17:45 Uhr
Mittwoch
14:15-15:45 Uhr
Dienstag bzw. Mittwoch
im Wechsel mit Vorlesung
(Plan siehe StudOn)
nach Vereinbarung in der ersten Vorlesung am 18.10.2016
siehe UnivIS
Raum
HG
H11
HG bzw. H11

siehe UnivIS

Inhalt:

Die Vorlesung vermittelt die Grundlagen der Mechanischen Verfahrenstechnik und der Partikeltechnik. Einführung in Prozesse der Partikeltechnik, Kennzeichnung von Partikeln, Kräfte auf Partikeln in strömenden Medien, deterministische und stochastische Partikelbewegung, Darstellung von Mengenverteilungen, Kennzeichnung von Trennungen, Mischen, Packungen, Zerkleinern, Populationsbilanzen, Durchströmung von Festbetten, Wirbelschicht und Schüttgutmechanik.

Betreuer:

Stefan Romeis
Telefon: 09131-85-29421
stefan.romeis@fau.de
Raum: 0.233 in Cauerstr. 4

Übung:

In der Übung werden zur Vertiefung des Vorlesungsstoffes Aufgaben gerechnet und damit Lösungsansätze für Problemstellungen aus dem Bereich der Partikeltechnik vorgestellt.

Hausaufgaben:

Vorlesungsbegleitend müssen die Studenten Hausaufgaben lösen, um zusammen mit dem bestandenen Praktikum einen Schein für die Zulassung zur Klausur zu bekommen. Achtung: Hausaufgaben und Praktika müssen für den Schein im gleichen Semester bestanden werden. In den Hausaufgaben müssen 50 % der Gesamtpunktzahl jeweils in zwei Blöcken, d.h. in den Hausaufgaben 1-4 und 5-8 gesammelt werden.

Tutorium:

Im einstündigen Tutorium werden in kleinen Gruppen grundlegende Fragen zu gestellten Hausaufgaben beantwortet (keine Lösung selbiger), sowie Klausuraufgaben unter Anleitung zur Prüfungsvorbereitung gerechnet.

Klausuren:

Alte Klausuren mit Musterlösung zur Vorbereitung finden sich auf StudOn.

Praktikum:

Jeder Student muss 3 Praktikumsversuche machen.

Die Gruppen- und Termineinteilung findet in den ersten Vorlesungsstunden statt. Bei Fragen und Terminabsprachen bitte direkt an den Assistenten des jeweiligen Versuchs wenden. Alle weiteren Informationen finden sich auf StudOn,

 

Nach oben